Schematic drawing of people.

Rödel Personalberatung
und Karriereberatung
Fanny-Zobel-Straße 47
12435 Berlin
T +49 (30) 20068397
M +49 (176) 66814628
Skype: heike.roedel
info@roedel-beratung.de
» Kontaktformular

ABC der Personalberatung

< zurück | zur Übersicht

Headhunter

Er gilt vielen als Auszeichnung für die bisherige berufliche Leistung: der Anruf vom Headhunter. Ob Gestalter oder Entwickler, Geschäftsführer oder Manager – nur, wer sich in seinem Arbeitsfeld besonders erfolgreich geschlagen hat, darf damit rechnen, von einem so genannten Executive Search Agent kontaktiert zu werden.

Den Beruf des Headhunters oder Personalvermittlers gibt es in Europa seit Mitte des 20. Jahrhunderts. Zuvor hatte er sich bereits in den USA etabliert: Da aufgrund des Personalmangels in den Nachkriegsjahren viele Arbeitsstellen nicht mehr über Stellenanzeigen besetzt werden konnten, war ein Markt für aktives Recruiting entstanden.

Anstelle der anzeigengestützten Suche nimmt der Headhunter direkt Kontakt mit potentiellen Kandidat/innenen auf – diese Dienstleistung wird auch als Direktansprache bezeichnet. Er hat damit die Funktion eines diskreten und seriösen Vermittlers zwischen Unternehmen und neuen Führungskräften.

Heute lotet der Headhunter meistens in einem ersten Telefongespräch aus, inwiefern der Kandidat bzw. die Kandidatin dazu bereit ist, sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen; außerdem gibt er möglicherweise erste Informationen zu den Rahmenbedingungen der auftraggebenden Wirkungsstätte. Für den Kandidaten bzw. die Kandidaten empfielt es sich zu diesem Zeitpunkt, den Namen des Anrufenden sowie der entsprechenden Personalberatungs-Gesellschaft zu notieren, um sich später Referenzen einholen und die Seriosität des Anrufers prüfen zu können. Nicht nennen wird der Headhunter zu diesem Zeitpunkt allerdings den Namen seines Auftraggebers: Für gewöhnlich erfahren Kandidaten und Kandidatinnen diesen erst nach mehreren Gesprächen.

Dass die Kontaktaufnahme von Seiten eines Headhunters vielen Beschäftigten als Auszeichnung gilt, liegt nicht zuletzt daran, dass Headhunter mit besonders schwer zu besetzenden Stellen oder vertraulichen Neubesetzungen beauftragt sind; mit solchen Jobs also, die nicht in Zeitungen oder auf Online-Portalen inseriert werden, aber zumeist attraktive Gestaltungsspielräume bieten und sehr gut bezahlt sind.

Dieses ABC ist eine Zusammenstellung der wesentlichen Begriffe, die in der Personalberatung, im Executive Search und im Recruiting verwendet werden. Es soll Researchern, Headhuntern und Personalberatern als Nachschlagewerk dienen. Alle Fotos und Texte auf dieser Website unterliegen dem Copyright. Jegliche Vervielfältigung oder Verbreitung als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Autors.