Schematic drawing of people.

Rödel Personal- und Karriereberatung
Martin-Hoffmann-Straße 26
12435 Berlin
T +49 (30) 20068397
M +49 (176) 66814628
Skype: heike.roedel
info@roedel-beratung.de

Infothek der Karriereberatung

< zurück | zur Übersicht

Karriereberatung

Bisher gibt es keine allgemeingültige Definition der Karriereberatung und keine einheitliche Ausbildung für Karriereberater. Karriereberatung ist laut Svenja Hofert ein „Schnittstellenprodukt zwischen Coaching und arbeitsmarktbezogener Beratung in beruflichen Veränderungssituationen. Ob Kündigung, Neuorientierung, Weiterbildung, Weiterentwicklung – das alles hat mit Veränderung zu tun.“https://karriereblog.svenja-hofert.de

Laut Prof. Kornelia Rappe-Giesecke, Begründerin der Triadischen Karriereberatung, wird in der Karriereberatung die Balance und das Zusammenspiel von drei miteinander verbundenen Zuständen und Perspektiven betrachtet und bearbeitet. Im Zentrum der Beratung steht der Klienten als Person, der Klient als Angehöriger einer Profession und der Klient als Inhaber einer Funktion (Kornelia Rappe-Giesecke, Triadische Karriereberatung, 2008, S. 44).

Das Zusammenwirken von persönlicher Geschichte, der Laufbahn in Organisationen oder als Selbständige/r und dem Werdegang in einer Profession und damit einhergehenden Regeln und Verhaltensweisen wirkt aufeinander, miteinander oder gegeneinander. Die triadische Karriereberatung untersucht, welche Auswirkung berufliche Veränderung auf Position, Status und Rolle hat.

„Im Begriff der Karriere taucht schon die Metapher des Weges, die ‚carriere’, der Rundkurs, die Laufbahn auf. Auch der Klient hat schon eine Strecke seines Lebens und seines Berufsweges hinter sich, steht jetzt an einem bestimmten Punkt und macht sich Gedanken über die Zukunft.“ (ebd. S. 45)

Fragt man Martin Wehrle, den Leiter der Karriereberater Akademie in Hamburg, so ist Karriereberatung eine Mischung zwischen Coaching, Training und Unternehmensberatung. „Die kurzzeitige Karriereberatung bereitet punktgenau auf Schlüsselsituationen vor, etwa auf Vorstellungs- und Gehaltsgespräche. Sie trainiert in erster Linie Verhaltensweisen. Die langfristige Karriereberatung zielt darauf ab, den Standort zu bestimmen, Visionen zu entwickeln und verkrustete Bewertungs- und Verhaltensmuster aufzubrechen.“ (Martin Wehrle, Karriereberatung, 2011, S. 22)

Karriereberatung ist ein Angebot der beruflichen Standortbestimmung und Zukunftsgestaltung für Führungskräfte, Fachkräfte sowie Unternehmer und Selbständige. Karriereberater werden vom Klienten meist als Privatperson beauftragt. In der Karriereberatung geht es um Persönlichkeitsentwicklung und nicht um Personalentwicklung, der Berater vertritt die Interessen des Klienten und das Ergebnis der Beratung soll offen bleiben. Es ist vorab zu klären, welche Branchenkenntnisse der Klient vom Karriereberater für konkrete und spezifische Karrieretipps erwartet. Die Abgrenzung zum Coaching ist nicht klar definiert, es finden sich Mischformen wie Karrierecoaching oder Jobcoaching. Der Ansatz der Rödel Personal- und Karriereberatung führt über die Definition von „Karriere“. Diese wird neutral, als beruflicher Werdegang eines Menschen verstanden, und nicht zwingend als Synonym für beruflichen Erfolg. Aus diesem Verständnis heraus unterstützt Frau Rödel ihre Klienten dabei, auf Basis Ihres bisherigen Berufsweges eine Standortanalyse durchzuführen, kurz- und langfristige Wünsche und Ziele zu definieren und umzusetzen sowie die Klienten in punkto Bewerbung fit zu machen. (siehe Unser Angebot Bewerbungsberatung)

Typische Anlässe für eine Karriereberatung:

  • Unzufriedenheit mit der jetzigen Stelle oder Angebot einer neuen Stelle
  • Wunsch nach Beförderung und mehr Gehalt
  • Drohender oder eingetretener Verlust der Stelle
  • Herausfinden passender Fortbildungsangebote, berufliche Veränderung nach einer Weiterbildung,
  • Akute Probleme auf beruflicher oder persönlicher Ebene
  • Herausarbeitung eines Profils bei Selbständigen (Angebot, Kundengruppen, Produkte, Marketing- und Vertriebsstrategien etc.)
  • Mittel- und langfristige Karriereplanung, Aufbau eines geeignetes Netzwerks


Noch einige Zahlen aus der Marktstudie der Deutschen Gesellschaft für Karriereberatung e.V. aus dem Jahr 2016:

  • Karriereberatung wird größtenteils von Beraterinnen durchgeführt. Zwei von drei Anbietern sind Frauen.
  • Am häufigsten nehmen Menschen im Alter zwischen 41 und 50 Jahren eine Karriereberatung in Anspruch.
  • Häufigstes Beratungsformat ist mit 92% das persönliche Gespräch. Es folgt die Beratung per Telefon (48 Prozent) und per E-Mail (41 Prozent). Gleichfalls hat die Beratung per Videochat Einzug gehalten.
  • Alle Teilnehmer der Markterhebung gaben an, dass sie neben Karriereberatung weitere Dienstleistungen anbieten: zum Beispiel Outplacement-Beratung, Führungskräfte-Coaching, Berufsberatung für Schüler u.a.
  • Der Stundensatz für eine Karriereberatung lag in den vergangenen zwei Jahren bei 100 bis 150 Euro.
  • Die Markterhebung zeigt, dass häufig schon mit Hilfe weniger Gespräche (ca. 5 bis 10 Std.) die Anliegen und Fragen der Klienten geklärt werden können.

Diese Infothek ist eine Zusammenstellung der wesentlichen Begriffe, die in der Karriereberatung, Bewerbungsberatung und im Jobcoaching verwendet werden. Es soll unseren Klienten sowie Karriereberatern, Bewerbungs- und Jobcoaches als Nachschlagewerk dienen. Alle Fotos und Texte auf dieser Website unterliegen dem Copyright. Jegliche Vervielfältigung oder Verbreitung als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Autors.